Das Projektblog für die trnd-Zahnpflegeexperten: Hier gibt's die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt für die parodontax® Zahncreme mit Fluorid.

parodontax – Feedback auf Eure Fragen Teil 5.

Liebe Projektteilnehmer,

heute haben wir wieder einige Antworten für Euch:

Von trnd-Partner IceWater: Meine Mutti hat für einige Zähne Kunststoff-/Keramik-Kronen (K.A. welches Material). Könnten die Salze Einsätze,Blomben(z.B. Amalgan) angreifen/mit ihnen reagieren?

parodontax® Zahncreme mit Fluorid besitzt einen niedrigen Abrasionswert um 50, so dass eine schonende Reinigung der Zähne gewährleistet ist, zumal es sich bei Natriumbicarbonat um einen temporären Putzkörper handelt, der sich während des Putzvorganges allmählich auflöst.

Eine negative Wirkung der parodontax® Zahncreme auf Füllungsmaterialien (Kunststoffe, Keramik, Metalle) ist uns bislang weder durch Zahnärzte oder Patienten bekannt geworden.

Von trnd-Partner urmio8: Ist in Parodontax Minzöl erhalten?

Ja, parodontax® Zahncreme mit Fluorid enthält Pfefferminzöl.

Auch die beiden Varianten parodontax® Classic (ohne Fluorid) und parodontax® Gel (mit Fluorid) enthalten Pfefferminzöl.

Von trnd-Partner anybody: ich würde gerne wissen wieso der Süßstoff genutzt wird? Vor dieser Zahnpasta hatte ich eine Zahnpasta benutzt, die Xylitol als Stoff eingesetzt hatte, weil er eine karieshemmenede Wirkung haben soll.

parodontax Zahncreme enthält wie viele andere Zahncremes auch den zahnfreundlichen Süßstoff Natriumsaccharin (englisch: Sodium Saccharin), um den Geschmack an die üblichen Erwartungen an eine Zahncreme anzupassen.

Es gibt einzelne Zahncremes, die ohne Süßstoffe angeboten werden, z.B. im Bereich der Naturzahncremes. Das sind jedoch Ausnahmen. Die Wirkstoffe in Zahnpasten sind meist so bitter, dass sie mit einem entsprechenden Süßstoff überdeckt werden müssen.

Von trnd-Partner LeoIV: Ich habe auch noch eine Frage bzgl. der Zahncreme: Wie lange dauert es, bis die Vorbeugungsmaßnahmen gegen das Zahnfleischbluten helfen. Denn obwohl meine Mutter nun seit 2 Wochen parodontax regelmäßig nutzt, hat sie schon wieder Zahnfleischbluten bekommen. Wann sollte also in etwa der erste Effekt zur Zahnfleischblut-Prävention eintreten?

Diese Frage zu beantworten ist natürlich kaum möglich, da die vorbeugenden und positiven Effekte auf das Zahnfleisch von Person zu Person sehr unterschiedlich sind, je nachdem wie gesund das Zahnfleisch bereits ist.

Im Zweifel und bei häufigem und andauerndem Zahnfleischbluten empfiehlt es sich aber in jedem Fall, einen Zahnarzt zu konsultieren, der die Ursache des Zahnfleischblutens abklären und ggf. entsprechend behandeln kann.

Von trnd-Partner chenille: Sie ist Vegetarierin, und daher auch ihre Frage, ob irgendwelche Tierversuche für oder von Parodontax durchgeführt werden?

Tatsächlich führen wir für unsere Mundpflegeprodukte keine Tierversuche durch, bzw. geben keine Tierversuche in Auftrag.

Auf Tierversuche für kosmetische Fertigprodukte (zu denen Zahnpasten und Mundwässer gehören) verzichtet die deutsche Kosmetik-Industrie bereits seit 1989 freiwillig. Im Jahr 1998 wurden Tierversuche für alle kosmetischen Fertigprodukte in Deutschland gesetzlich verboten. Seit 2004 sind diese auch EU-weit nicht mehr erlaubt.

Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche!

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner


  • 07.04.09 - 12:22 Uhr

    von: Bubbelkind

    Hallo,

    vielen Dank für diese tollen Informationen. Zwar hat mir diesbezüglich noch niemand Fragen gestellt, aber jetzt hab ich auf jeden Fall die Antworten für die Zukunft schon parat. :-)

    Toll, dass Ihr Euch immer so viel Mühe gebt, auf unsere Fragen einzugehen.

    Viele Grüße
    Bubbelkind


  • 07.04.09 - 12:37 Uhr

    von: mina666

    ich versteh zwar nicht warum die frage mit dem minzöl so wichtig ist, aber gut.


  • 07.04.09 - 13:00 Uhr

    von: julia1984

    Hallo Iris,
    ich finde es toll wie alle Fragen hier beantwortet werden, jedoch wer weiß schon in was für einem Abrassionswert die 50 zum Beispiel zur 120 steht???

    Das mit dem Natriumsaccharin hätte sich Parodontax definitiv sparen können, da eh keine andere Zahnpasta so schmeckt wie diese. Absolut keine Übereinstimmung oder Ähnlichkeit mit dem Geschmack anderer Pasten!!! An übliche Erwartungen angpasst?! Unsinn…

    Xylitol ist viel viel besser!!!

    Wer an Parodontitis(Parodontose) leidet wird DIESE Entzündung auch mit Parodontax nicht wegbekommen!!!


  • 07.04.09 - 16:00 Uhr

    von: Sasha

    @julia1984: Hast Du Dir unseren Projektfahrplan denn einmal genau durchgelesen? Denn darin findest Du noch mehr Infos zum Abrasionswert. ;-)


  • 07.04.09 - 17:01 Uhr

    von: LeoIV

    Danke für die Antwort. Aber parodontax ist doch für Menschen mit Zanfleischbluten gedacht, die dies damit vorbeugen können? Wenn sie also nun schreiben, man solle einen Zahnarzt konsultieren frage ich mich: Bis zu welcher Ausprägung, Stufe, Härte, was auch immer, des Zahnfleischblutens ist parodontax denn dann geeignet?


  • 07.04.09 - 18:19 Uhr

    von: Sasha

    @LeoIV: Wie Iris oben schon schreibt ist diese Beantwortung aus der Ferne nicht möglich, da ”
    die vorbeugenden und positiven Effekte auf das Zahnfleisch von Person zu Person sehr unterschiedlich sind”.


  • 09.04.09 - 19:43 Uhr

    von: berke

    Also der Geschmack ist nach wie vor gewöhnungsbedürftig.
    Ich finde ihn allerdings nicht schlecht und genieße die starke Frische nach dem Zähneputzen.
    Einige meiner Probanten sehen das genauso, die meissten können sich aber nicht an den Geschmack gewöhnen.


  • 09.04.09 - 22:23 Uhr

    von: julia1984

    @sasha
    Ja, den Projektfahrplan habe ich mir sehr genau durchgelesen!!! Ich meinte einfach nur das wenn der Abrasionwert bei 50 liegt und drin steht das dieser niedrig sei ist das definitiv eine Ansichts- und Informationsgeschichte :-) Es gibt Pasten mit geringeren Werten und darauf wollte ich hinaus…


  • 11.04.09 - 18:24 Uhr

    von: Sasha

    @ julia1984: Ah ok – dann haben wir uns falsch verstanden – sorry! :-)

    Wünsche Dir noch schöne Osterfeiertage!


  • 11.04.09 - 21:52 Uhr

    von: miko

    Bin kein Vegetarier, finde aber den Hinweis darauf, dass keine Tierversuche stattfinden gut.

    wie immer, Danke für euer feedback


  • 15.04.09 - 22:28 Uhr

    von: buschel

    Ich bin bereits von der tollen Wirkung auf mein Zahnfleisch ueberzeugt, aber wie es mit der Wirkung auf meine Zaehne aus? Ist die Zahncreme zwar stark gegen Parodontose, aber weniger stark gegen Karies (im Vergleich mit anderen Zahncremes)?
    Ich habe hinsichtlich meiner Zaehne eine weniger sauberes GEfuehl. Ausserdem erscheinen Sie mir etwas gelber als sonst. Kann das an dem Gebrauch von Parodontax liegen?


  • 16.04.09 - 11:15 Uhr

    von: Sasha

    @buschel: Deine Fragen leite ich an parodontax weiter! :-)


  • 20.04.09 - 13:38 Uhr

    von: Bette82

    So, ich hab mal eine Frage: Falls sie schon gestellt wurde! Sorry… bin zwar immer fleißig am lesen aber alles pack ich nicht.
    Benutze regelmäßig einmal die Woche elmex Gelee und habe in der Packungsbeilage gelesen, dass dies nur 1 mal die Woche benutzt werden darf, da es sonst die umgekehrte Wirkung auf den Organismus hat.
    Wie sieht das aus wenn ich jetzt täglich Paradontax verwende? Darf ich elmex Gelee trotzdem verwenden oder sollte man diese Behandlung absetzen?