Das Projektblog für die trnd-Zahnpflegeexperten: Hier gibt's die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt für die parodontax® Zahncreme mit Fluorid.

parodontax – Feedback auf Eure Fragen Teil 4.

Liebe Projektteilnehmer,

erst einmal vielen Dank für Euer großes Interesse an unserer parodontax Zahncreme mit Fluorid! Wir versuchen immer, Eure Fragen so gut wie möglich zu beantworten. Heute haben wir wieder Antworten auf Eure Fragen:

Von trnd-Partner Yvettte: Wie ist der Zusammenhang zwischen den Fluoriden in der Zahncreme und bestehenden Schilddrüsenerkrankungen zu sehen?

parodontax® Zahncreme mit Fluorid ist ein Kosmetikum für die tägliche Mundhygiene. Da wenn überhaupt nur sehr geringe Mengen der Zahncreme verschluckt werden, ist eine systemische Wirkung der Zahncreme kaum zu erwarten.

Im Zweifel sollte aber natürlich der Rat des behandelnden Allgemeinmediziners eingeholt werden.

Da es immer wieder Fälle gibt, bei welchen dann auf Fluorid in einer Zahncreme verzichtet werden möchte oder sollte, bieten wir die fluoridfreie Variante parodontax® Classic an, die sich ansonsten von der parodontax® Zahncreme mit Fluorid nicht in ihrer Formulierung unterscheidet.

Von trnd-Partner inder: Ist es empfehlenswert, parodontax bei sehr empfindlichen Zähnen zu benutzen? Meine Frau benutzt eine spezielle Sensitiv-Zahncreme und hat Zweifel wegen der Salze in Parodontax.

parodontax® Zahncreme ist keine spezielle Zahncreme gegen schmerzempfindliche Zähne.

Als Spezialist gegen schmerzempfindliche Zähne ist Sensodyne® Zahncreme (erhältlich in verschiedenen Varianten, z.B. Sensodyne® Multicare) mit aktiven Inhaltsstoffen (z.B. Kaliumsalze) gegen schmerzempfindliche Zähne in zahlreichen Drogeriemärkten erhältlich.

Von trnd-Partner blogabsatz: ich habe mal gehört, man soll die Zahnpasta nicht so gründlich ausspülen nach dem Putzen, damit die Wirkstoffe noch lange im Mund bleiben. Ist das hier auch so? Oder besser kräftig ausspülen?

Die heutigen Empfehlungen tendieren tatsächlich eher dahin, die Zahncreme nach dem Putzen nur gründlich auszuspucken, um dem wichtigen Fluorid eine längere Kontaktzeit auf den Zähnen zu ermöglichen.

Von trnd-Partner Pyromanic: Zitat: “Die Wirkstoffe in Zahnpasten sind meist so bitter, dass sie mit einem entsprechenden Süßstoff überdeckt werden müssen.” Bei Parodontax fehlt der Zusatz, dass es sehr salzig ist. Das wiederum bedeutet aber auch: Es wurde wesentlich weniger von diesem Süßstoff Natriumsaccharid (was, genau genommen, auch nur eine grobe Bezeichnung ist) eingesetzt als bei anderen Zahncremes. Vielleicht kann man ja diesen Anteil erhöhen (bei einem 2. Produkt dieser Marke aber!) und somit den Menschen, die Salziges nicht mögen, auch eine fluoridhaltige Zahncreme anbieten. Oder werden dadurch die Wirkstoffe unbrauchbar gemacht?

Die Frage, ab welchem Anteil zusätzlicher Inhaltsstoffe die bereits bestehende Formulierung weniger wirksam wird, ist natürlich nur sehr schwierig zu beantworten. Auch die Frage, ob einzelne Inhaltsstoffe anteilsmäßig verändert werden können, ohne die Effektivität der Gesamtformulierung zu verändern ist ebenso schwierig zu beantworten.

Eines scheint jedoch sicher: Der hohe Anteil an Mineralsalz macht den besonderen Geschmack der Zahncreme aus und ein Überdecken ist kaum möglich.

Dies ist in etwa vergleichbar mit einer versalzenen Suppe, die allein durch ein geschmackliches Überdecken nicht besser wird. Man muss dann versuchen, den Salzgehalt (z.B. mit einer Kartoffel) zu reduzieren.

Hier bietet aber möglicherweise das parodontax® Gel mit einem niedrigeren Anteil an aktiven Inhaltsstoffen eine geschmackliche Alternative. Dieses Produkt ist ausschließlich in Apotheken erhältlich.

Von trnd-Partner Isabel0610: Habe auch direkt eine Frage und bitte um Rückmeldung: ist Parodontax mit der Meridol-Zahncreme vergleichbar? Die Meridol ist a auch speziell für Zahnfleischprobleme. Oder welche Vorteile hat Parodontax zur Meridol?

Beide Zahncremes sind spezielle Zahncremes für gesundes Zahnfleisch. Parodontax® Zahncreme mit Fluorid enthält jedoch 70% aktive Inhaltsstoffe.

Von trnd-Partner 052ftkdo: Warum wirbt Parodontax damit das “extra” Fluorid enthalten ist ? 1400ppm Fluorid sind sowohl in Elmex als auch in Zahnpasta von Plus enthalten.

Der Zusatz „mit extra Fluorid“ ist daher berechtigt, da es auch eine fluoridfreie Variante der Zahncreme (parodontax® Classic) gibt für Personen, die auf Fluorid in einer Zahncreme verzichten wollen oder verzichten sollen.

Von trnd-Partner SweetSecret: Ich hab mich im Internet, u.a. im Ökotest ausführlich über parodontax informiert… Was mich ein bisschen verblüffte, dass parodontax 1997 von ökotest als weniger empfehlenswert beurteilt wird, heute aber offensichtlich als sehr gut… Deswegen bescheidene Frage (die ihr vielleicht auch weiterleiten könntet?) was hat sich seit 1997 so massiv verändert, dass das Testurteil so ins positive gedreht wurde.

Tatsächlich war die damalige Einstufung nicht ganz nachvollziehbar, zumal parodontax® Zahncreme abgewertet wurde, da sie angeblich das anionische Tensid Natriumlaurylsulfat (englisch: Sodium Lauryl Sulfate, abgekürzt: SLS) enthalten sollte. Tatsächlich hat parodontax® Zahncreme schon zum damaligen Zeitpunkt auf SLS in der Formulierung verzichtet.

Im ÖKO-TEST Jahrbuch Kosmetik & Wellness für 2007 wurde dann für parodontax F Zahncreme mit Fluorid das Gesamturteil „sehr gut“ vergeben.

Daneben erhielt auch die Beurteilung der Inhaltsstoffe das Urteil „sehr gut“ wie auch die weitere Untersuchung auf etwaige Mängel, die nicht gefunden wurden, so das auch dieses Ergebnis mit „sehr gut“ bewertet wurde.

Von trnd-Partner IceWater: Ich habe eben in der Apothekenumschau von März 09 gelesen, dass Ölspülungen helfen sollen, die Zahnfleischentzündungen zu reduzieren. Würde es dann die Testphase verfälschen, wenn ich diese Ölspülungen vor dem Zähneputzen verwende?

In der wissenschaftlichen Literatur sind neben parodontax® Zahncreme natürlich unterschiedliche Mittel und Methoden zur Vorbeugung gegen Zahnfleischprobleme untersucht worden. Auch verschiedene Behandlungen gegen Zahnfleischentzündungen sind untersucht worden.

Im Zweifel ist es bei akuten Zahnfleischproblemen daher sicherlich sinnvoll, ggf. in Absprache mit dem Zahnarzt, neben parodontax® zur Vorbeugung weitere Produkte gegen die Zahnfleischentzündung zu verwenden.

Von trnd-Partner spicie: Außerdem benutze sie nur Gel, da sie weiße Flecken auf den Zähnen habe und mit anderen Zahnpasten nicht klarkäme. Kann mich jmd. aufklären, woher diese weißen Flecken kommen und ob diese Zahncreme sie verschlimmern würde? Ich konnte ihr wg. Unwissenheit nichts erwidern.

Weisse Flecken auf den Zähnen können unterschiedliche Ursachen haben.

Zum einen könnte es sich um frühe kariöse Stellen in der Zahnhartsubstanz handeln, zum anderen aber auch um eine so genannte Fluorose, die dadurch zustande kommen kann, dass während der Zahnentwicklung ein Überangebot an Fluorid vorhanden war, dass dann in den Zahn eingebaut wurde.

Da auch andere Ursachen denkbar sind, ist es in jedem Fall sinnvoll, einen Zahnarzt zu konsultieren.

Von trnd-Partner JeKo57: Bisher benutze ich die Pro Schmelz Zahnpasta, wo liegt der genaue Unterschied zwischen Parodontax und Pro Schmelz? Kann ich problemlos wechseln? Also zum beispiel morgens noch die Pro Schmelz nehmen damit ich nicht den Salzgeschmack hab? Oder tut das der Wirkung Abbruch?

Parodontax® Zahncreme mit Fluorid ist speziell zur Vorbeugung von Zahnfleischproblemen und enthält für diesen Zweck 70% aktive Inhaltsstoffe.

Sensodyne® Proschmelz tägliche Zahncreme wurde speziell zur Vorbeugung gegen den säurebedingten Zahnschmelzabbau entwickelt.

Je nach eigenem Bedarf empfiehlt sich also die eine oder die andere Zahncreme, beide Produkte können natürlich auch kombiniert werden, da beide Produkte auch für den täglichen Rundum-Schutz geeignet sind.

Von trnd-Partner JeKo57: Ich habe eine Zahnschiene, soll gegen das Zähneknirschen helfen. Kann ich die Zahnpasta ruhig auch zum Putzen der Schiene verwenden? Habe jetzt vorsichthalber eine andere genomen.

Eine gewissenhafte Hygiene sollte auch bei individuell gefertigten Tiefziehschienen durchgeführt werden.

Wie bei natürlichen Zähnen lagert sich auch am Kunststoff der Tiefziehschienen schädlicher bakterieller Zahnbelag ab, der zu einem unangenehmen Geruch führen kann.

Da die in Zahncremes enthaltenen Zahncremes Abrasivstoffe enthalten, die auf handelsübliche Kunststoffe eine irreversible abtragende Wirkung ausüben können, sollte in diesen Fällen besser auf einen nicht-abrasiven Reinigungsschaum wie z.B. Corega® Purfrisch Reinigungsschaum oder auf Reinigungstabs (z.B. von Corega®) zurückgegriffen werden.

Ich wünsche Euch allen ein schönes und hoffentlich sonniges Wochenende!

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner


  • 03.04.09 - 11:25 Uhr

    von: inder

    Danke für die Antworten!


  • 03.04.09 - 11:54 Uhr

    von: JEzzY1983

    An wen muss ich denn meine Frage schicken???


  • 03.04.09 - 11:54 Uhr

    von: buschel

    Ich bin bereits von der tollen Wirkung auf mein Zahnfleisch ueberzeugt, aber wie es mit der Wirkung auf meine Zaehne aus? Ist die Zahncreme zwar stark gegen Parodontose, aber weniger stark gegen Karies (im Vergleich mit anderen Zahncremes)?

    Ich habe hinsichtlich meiner Zaehne eine weniger sauberes GEfuehl. Ausserdem erscheinen Sie mir etwas gelber als sonst. Kann das an dem Gebrauch von Parodontax liegen?


  • 03.04.09 - 12:55 Uhr

    von: Winterlady03

    @Jezzy1983: Stell die Frage einfach in einem Bericht. So mache ich das immer!


  • 03.04.09 - 13:55 Uhr

    von: JEzzY1983

    @winterlady03: danke :) ) Dann werde ich das bei meinem nächsten Bericht tun! :)


  • 03.04.09 - 14:57 Uhr

    von: Budoni

    Mein Zahnfleisch fühlt schmerzt seit fast 2 Wochen nicht mehr. Allerdings habe ich jetzt das Problem, dass meine Zähne wärme- und kälteempfindlich geworden sind. ich benutze nun seit ein paar tagen nochmal meine alte zahncreme und frage mich, ob es an Paradontax liegen kann oder es tatsächlich an meinen Zähnen liegt?!


  • 03.04.09 - 15:11 Uhr

    von: Sasha

    @Budoni: Bitte melde dies am besten als Unverträglichkeit über das Formular in Deinem meintrnd-Bereich.

    @Winterlady03: Dankeschön fürs Antworten. :-)


  • 03.04.09 - 16:26 Uhr

    von: alexa616

    Sehr angenehmer Geschmack im Mund. Speziell am nächsten Morgen, beim aufstehen, habe ich ein besseren Geschmack im Mund, als bei vielen anderen Zahnpastas


  • 03.04.09 - 18:18 Uhr

    von: LeoIV

    ich hätte gerne auch noch ne Antwort auf meine Frage -.-


  • 03.04.09 - 18:37 Uhr

    von: Powermaus78

    Was mich sehr begeistert an der Zahnpasta das man nach den Zähneputzen Saft trinken kann und der schmäckt nicht so eckelhaft wie bei den anderen Zahnpasta. Könnte man nicht evtl. was an der Farbe der Zahnpasta endern die ist ja nicht wirklich toll ???? Da ja das Auge immer mit isst


  • 03.04.09 - 19:12 Uhr

    von: Yvettte

    Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage und die zusätzliche alternative Empfehlung. Ich muss gestehen, ich wär gar nicht selbst drauf gekommen, nach einer fluoridfreien Sorte in der Paradontax-Reihe zu schauen :)
    Ich werde meinen “betroffenen Testern” die klassische Variante ans Herz legen. Von der Wirkung auf die Zähne und der anhaltenden Frische waren sie nämlich sehr begeistert.

    Und ansonsten: Großes Kompliment !
    In diesem Projekt werden zusätzliche interessante Aspekte und Fragen (unabhängig meiner eigenen Frage) wirklich generell gut “untersucht” und “behandelt”.
    Davon bin ich begeistert!


  • 03.04.09 - 20:37 Uhr

    von: Bubbelkind

    Hallo,

    vielen vielen lieben Dank für die ausführliche Beantwortung der Fragen. Hinsichtlich der Schilddrüsenproblematik bin ich jetzt voll im Bilde und kann meinen Testern dementsprechend Antworten geben. :-)

    Einfach toll.

    Viele Grüße
    Bubbelkind


  • 03.04.09 - 22:08 Uhr

    von: Pyromanic

    Hah, meine Frage kam auch noch dran :)
    Aber eine gute Idee von Powermaus78, die aber schon mehrmals aufkam: Ist es möglich, durch diverse Farbstoffe (Bio/Öko! natürlich!) die Farbe der Zahnpasta zu verändern, sodass sie einfach gesunder aussieht?


  • 03.04.09 - 22:54 Uhr

    von: gucu79

    ich bin ja begeistert von den antworten die auf die fragen kommen. habt ihr so gut recherchiert oder habt ihr wirklich einen zahnarzt bzw experten da sitzen auf jeden fall sind sie fachkompetent.ich hab keine fragen aber ich fänds gut wenn der geschmack etwas überdeckt werden würde, hauptsächlich wegen dem salz.


  • 04.04.09 - 00:22 Uhr

    von: Naima

    Also ich bin mit Parodontax sehr zufrieden.
    Meine Zähne sind superglatt und ich meine sogar das sie heller geworden sind .Zahnfleisch ist auch ok.


  • 04.04.09 - 06:23 Uhr

    von: Spicie

    Die Zähne SIND glatter und das Frischegefühl IST intensiver und bleibt länger, das steht bei mir fest.

    Ich habe aber immer noch leichte Schwierigkeiten, dass ich meine, mir ein wenig das Zahnfleisch “wegzuputzen”, obwohl ich genau darauf achte, nicht anders/mehr zu putzen als vorher.


  • 04.04.09 - 11:04 Uhr

    von: Talisman

    bis jetzt habe ich auch nur positive feedbacks(bezüglich zahnfleischbluten etc) auf parodontax bekommen-jedoch ist der “grässliche” geschmack für viele ein hindernis die zahncreme auf dauer zu nutzen.Mir ist der geschmack eigentlich ziemlich egal,hauptsache sie erzielt ihre wirkung :-)


  • 04.04.09 - 11:14 Uhr

    von: zwergdahse

    Ich kann nur immer wieder die Zahnfleischbluten-reduzierende Wirkung loben. Endlich habe ich einen Lichtblick am Ende des zahnfleischblutenden Tunnels gefunden *g*
    Ich hätte es auch erst nicht für möglich gehalten, aber an den Geschmack gewöhnt man sich doch sehr gut – nicht zuletzt, weil die Zähne schön glatt werden und man dannach langanhaltend frisch riecht.


  • 04.04.09 - 17:27 Uhr

    von: Erzu

    Ich bin sehr zufrieden. Mein Zahnfleischbluten hat sich gebessert. Was will ich mehr….


  • 04.04.09 - 22:06 Uhr

    von: Nicola75

    Ich weiß gar nicht, was ihr alle gegen die Farbe habt. sie ist rosa und BASTA! Ich finds immer sehr erstaunlich, das Sachen als sauber und gut empfunden werden, nur weil sie weiß oder blau sind. man sind Menschen steuerbar! Das sind nun mal die Bestandteile, ich möchte so wenig wie möglich unnütze Bestandteile drin haben, und nur um die Farbe zu ändern, muss nicht noch was rein.


  • 05.04.09 - 10:42 Uhr

    von: newlake

    Stimmt es, dass es gesundheitsschädlich sein kann, wenn man permanent kleine Mengen Zahncreme verschluckt (z.B. durch unvollständiges Ausspülen des Munds)?


  • 05.04.09 - 14:38 Uhr

    von: maouzi

    ich finde die zahncremm geschmmacklich nicht sehr gut ist aber hilft!!!


  • 06.04.09 - 09:59 Uhr

    von: Sasha

    @newlake: Die Frage leite ich gleich einmal an parodontax weiter!


  • 06.04.09 - 10:34 Uhr

    von: Sasha

    @Pyromanic + Powermaus78: Eure Frage wurde bereits in unserm ersten parodontax-Projekt hier beantwortet:

    http://parodontax.trnd.com/2008/07/parodontax-feedback-auf-eure-fragen-teil-2/


  • 06.04.09 - 10:36 Uhr

    von: Sasha

    @LeoIV: Bitte gedulde Dich noch etwas! Wie Du Dir sicher vorstellen kannst, kommen bei 5.500 Projektteilnehmern ganz schön viele Fragen zusammen. ;-) Aber bald wird sicher auch Deine Frage beantwortet!


  • 06.04.09 - 23:42 Uhr

    von: Franzel

    leider merke ich kaum Besserung für mein Zahnfleisch, aber bin auch kein einfacher Patient sonst, wie gesagt schon andermal, über Geschmack lässt sich arg streiten, nicht mein fall.


  • 07.04.09 - 07:26 Uhr

    von: miko

    Danke für die Feedbacks auf die verschiedenen Fragen. Finde ich wirklich gut.
    Bin selbst mit Paradondax sehr zufrieden. Die erste Tube nähert sich jetzt ihrem zeitlichen Ende und habe auf dem Einkaufszettel schon vermerkt eine neue zu besorgen. Also mich hat dieses Projekt überzeugt und werde zum steten Paradondax benutzer.
    Meine Zähne fühlen sich glatter an und habe das Gefühl das sie nicht mehr so stark auf Kälte reagieren.


  • 08.04.09 - 09:31 Uhr

    von: buttererdferkel

    Hatte nach einer längeren antibiotikabehandlung monatelang sehr empfindliches Zahnfleisch, das auch haufiz zu bluten anfing oder richtig schmerzte. Seid ich Parodontax beutze (ca.2 Wochen) sind die Beschwerden zwar nicht völlig verschwunden, aber merklich besser geworden. Dankeschön!


  • 09.04.09 - 07:37 Uhr

    von: Strubbelkopf

    Hallo, will Euch nur kurz mitteilen:
    Ich bleibe bei Parodontax. Der Geschmack ist inzwischen okay und die guten aktiven Wirkstoffe sind inzwischen echt spürbar. Diese Frische und das saubere Gefühl ist umwerfend. Leiste inzwischen bei meinen Probanden gute Überzeugungsarbeit. Die gute Wirkung die sofort bzw. jetzt nach 3 Wochen spürbar ist, es überzeugt inzwischen einige Zweifler. Was hilft ein guter Geschmack der uns ein nicht so gutes Ergebnis vorgaukelt? Also Augen zu und durch-mit dem guten Gefühl den Zähnen und dem Zahnfleisch was Gutes zu tun…..


  • 14.04.09 - 12:12 Uhr

    von: Pepsi05

    Hi, bin inzwischen sogar vom Geschmack richtig begeistert. Inzwischen habe ich sogar das Gefühl, dass die Frische viel länger anhält, als bei einer Minz- Zahncreme.

    Als ich berichtet habe, dass die neue Parodontax auch mit medizinischen Mundspülungen gemeinsam benutzt werden kann, kam bei uns die Frage auf, wie es denn dann mit normalen Mundspülungen ist (z.B. Listerine). Lässt die Wirkung vielleicht sogar schneller nach, wenn man mit einer alkoholhaltigen Spülung alles wieder “auswäscht”? Vielleicht kann mir ja jemand eine Antwort darauf geben.


  • 14.04.09 - 12:59 Uhr

    von: Sasha

    @Pepsi05: Deine Frage leite ich gern an parodontax weiter!


  • 14.04.09 - 13:33 Uhr

    von: buschel

    Bekomme ich auch eine Antwort zu meinen Fragen vom 03.04?


  • 22.04.09 - 23:21 Uhr

    von: Omita

    Superglatte Zähne und ein schönes Frischegefühl im
    Mund. Man zögert die nächste Mahlzeit so lange wie
    möglich hinaus, um sich dieses Gefühl möglichst lange
    zu erhalten!