Das Projektblog für die trnd-Zahnpflegeexperten: Hier gibt's die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt für die parodontax® Zahncreme mit Fluorid.

Was sagen die Profis zur parodontax Zahncreme mit Fluorid?

Geteiltes Fachwissen ist doppelt gut! ;-) Nicht umsonst haben wir in unserem Projektteam 1.500 trnd-Partner mit Fachwissen aus den Bereichen Zahnmedizin und Zahnpflege. :D

Was halten unsere “Profis” von der parodontax Zahncreme mit Fluorid?

Vielleicht habt Ihr sogar ein paar besondere Tips und Tricks, um Zähne und Zahnfleisch gesund zu halten?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner


  • 30.03.09 - 15:00 Uhr

    von: tellas

    ich finde sie richtig toll.


  • 30.03.09 - 15:21 Uhr

    von: sprudel2

    am anfang etwas gewöhnungsbedürftig, nach kurzer eingewöhnungsphase durchaus angenehm


  • 30.03.09 - 15:25 Uhr

    von: Mewagers

    Ich find die Zusammensetzung echt gut. Und bin mir auch sicher daß es vielen Patienten helfen kann, abaer der Geschmack ist eine sehr große Hürde.
    Ich selber hab jetzt nach zwei Wochen aufgegeben, da mir der Geschmack zu unangenehm ist.
    Bis jetzt hab ich die ZP immer nur empfohlen, und dann mitgegeben, irgendwo hab ich bei einem Kommentar gelesen, daß eine Kollegin eine Tube im Zimmer hat und die Pat selber versuchen läßt. Hab ich jetzt grad heute zum ersten mal auch gemacht, und promt hat die Patientin gesagt : Nein, die nehm ich nicht mit die schmeckt ja schlimm, die würd ich zu Hause eh nicht benützen.
    Auch nicht, nachdem ich gesagt habe, daß bei den meisten (war ja auch ein bischen geschwindelt, weil ich das noch nicht aus eigener Erfahrung sagen kann sondern nur ei Ihnen gelesen hab, und bei mir selber hat es ja auch nicht funktioniert) nach einer Woche ein Gewöhnungseffekt eintritt.
    Rückmeldung von den Patienten denen ich sie mitgegeben hab, hab ich noch nicht , da ich die Zahnpasta ja erst seit ca zwei Wochen in der Praxis hab.


  • 30.03.09 - 15:31 Uhr

    von: indra73

    Ich finde die Zahncreme sehr gut. Klar ist der Geschmack zuerst Gewöhnungsbedürftig, aber die Putzwirkung ist allererste Klasse. Der salzige Geschmack wird von den Geschack der Heilpflanzen übertrumpft. Ich persönlich habe bemerkt, das die Plaque am Zahnfleischsaum sehr gut entfernt wird.


  • 30.03.09 - 16:22 Uhr

    von: Schlauberger43

    Ich hab mir angewöhnt, die Zahncrme etwas sparsamer als andere zu dosieren (1/2 bis 2/3). Dann hat man etwas weniger Geschmack; für die Reinigungswirkung reicht es meines Erachtens.


  • 30.03.09 - 16:51 Uhr

    von: Amela

    Die Zahnpasta ist am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig, da sie ganz anders schmeckt als die anderen Pasten… doch wenn man sich überwindet, merkt man bereits nach ein paar Tagen, eine deutliche Verbesserung des Zahnfleisches, es wirkt straffer, und der Geschmack..hmmm ja irgendwann gewöhnt man sich schon dran :-D wenn man weiß das sie hilft, nimmt man das in kauf..


  • 30.03.09 - 17:50 Uhr

    von: Nicole79

    Wenn ich bei unseren Patienten eine PZR mache, dann poliere ich zum Schluss die Zähne mit Parodontax. Während ich dies mache, erkläre ich den Leuten was diese Zahnpasta von anderen unterscheidet. Wenn ich den Patienten eine CHX-Kur anrate, empfehle ich die Parodontax gleich mit.


  • 30.03.09 - 19:00 Uhr

    von: gucu79

    Ich habe die Parodontax als tägliche Zahncreme als Prophylaxe für Paro Patienten empfohlen und immer auf den Geschmack hingewiesen, was sehr wichtig ist. So wird sie besser angenommen. Bisher habe ich positive Resonanz gehabt. Bin selbst auch sehr überzeugt deswegen kann ich sie auch gut vermitteln


  • 30.03.09 - 19:34 Uhr

    von: 16xxxx62

    Parodontax kann ich jeder Zeit empfehlen.
    Super gute Sache


  • 30.03.09 - 21:47 Uhr

    von: Eulen

    Ich finde die Zahncreme super! Bin wirklich von der Wirkung und den Inhaltsstoffen überzeugt! Man muss aber selbst einen bestimmten Leidensdruck verspüren und vom Würgereiz unempfindlich sein! Ich selbst hab sie auch getestet, anfangs arg unangenehm. Aber nach ca. 1 Woche gewöhnt man sich voll und ganz dran. Man hat ein sehr sauberes, angenehmes und erfrischendes Mundgefühl!Bei Zahnfeischproblemen gibt es für mich keine intensivere ZP als Pardontax, einfach einzigartig mit dem Bicarbonat! Super!


  • 30.03.09 - 23:35 Uhr

    von: Leopoldine

    Ich habe Parodontax heute zum ersten Mal als Abschlusspolitur nach einer PZR benutzt. Leider war “mein” Patient gar nicht angetan. Der salzige Geschmack blieb auch noch nach dem Ausspülen. Obwohl ich sparsam mit dem Material umgegangen bin. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das den PZR Patienten nicht gefälllt. Sie erwarten einen angenehmen Geschmack und zusätzlich wunderbar saubere, sich glatt anfühlende Zähne (Die hatte er jedenfalls). Ich bin davon überzeugt, dass Parodontax den Pat. mit PA Problemen helfen könnte und werde sie auch empfehlen. Ich befürchte nur, dass der Geschmack den meisten Pat. nicht gefällt.
    Als zahnmedizinisches Personal, muss man schon sehr überzeugend rüberkommen und den Pat. motivieren es auszuprobieren der Gesundheit zuliebe. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass jemand der starke Probleme hat auch bereit wäre einen unangenehmen Geschmack zu tollerieren. Kommt dann der AHA-Effekt dann hat man bestimmt einen “Parodontaxbenutzer”

    @Eulen ich bin auch der Meinung das der Leidensdruck eine große Rolle spielt.
    Aber wir können ja immer wieder auf diese Zahnpasta hinweisen damit möglichst viele Pat. davon erfahren.


  • 31.03.09 - 10:02 Uhr

    von: SA1981

    Hallo, ich kannte Paradontax schon und wußte wie sie schmeckt. Aber mein Freund glaubte, ich will ihn was Böses. Nach einer Woche hat er sich aber super an die Zahnpasta gewöhnt. Ich genieße es, wenn er mich anhaucht es riecht so frisch. Auch meine anderen Testpersonen sind erstaunt, daß ich recht hatte und alles nur eine Gewöhnungsphase braucht.Außer in der Schwangerschft, da ist die Zahnpasta wirklich hart zu verwenden. MfG


  • 31.03.09 - 10:04 Uhr

    von: jeeny

    Bei meiner PZR erfolgt immer auch eine umfangreiche Beratung und Aufklärung zum Thema allgemeine Erkrankungen.Eine Schwangere, ein Diabetiker, ein Patient mit Blutgerinnungsmittel haben ein höheres Risiko an Zahnfleichblutung zu leiden. Wenn ich diesen Zusammenhang verdeutliche, habe ich immer eine höhere Motivation diese Zahncreme zu benutzen.


  • 31.03.09 - 11:16 Uhr

    von: Axela

    Also mein Vater ist Zahnarzt und empfiehlt Paradontax immer weiter, wenn es um schwere Fälle mit Zahnfleischproblemen geht!! Mein Vater ist überzeugt von der Wirkung und ich nach längerem testen auch!!! Man muss sich nur überwinden und für einen gesunden und frischen Mund macht man doch alles oder? ;)


  • 31.03.09 - 14:23 Uhr

    von: dikessler

    Ich bin selbst Zahnärztin und empfehle meinen Patienten die Parodontax direkt nach der Parodontose-Behandlung. An manchen Unikliniken müssen die PA-Patienten sich die Zähne 2 Wochen lang mit CHX-Gel putzen. Das ist schrecklich unangenehm und man hat auch gar keine Putzkörper. Meine Patienten spülen nur mit 0,2%-er CHX-Lösung (2x täglich, unverdünnt) und benutzen die Parodontax, nach 2 Wochen haben die meisten von ihnen sich so an die neue Zahncreme gewöhnt, dass sie sie weiter benutzen wollen.


  • 31.03.09 - 19:10 Uhr

    von: flowha

    ich finde die Zahnpasta bis jetzt auch gut, der Geschmack ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber daran gewöhnt man sich. wenn man was für seine Zähen tun möchte, dann kann man den Geschmack auch mal aushalten ;-)
    ich habe schon beim ersten Putzen bemerkt, dass meine Zähne glatter sind :-)


  • 01.04.09 - 08:45 Uhr

    von: blacklupina

    Ich hatte beim 1. Parodontaxprojekt mitgemacht und bin nach wie vor noch immer begeistert von der Paodontax. Sie hilft tatsächlich bei PA Problemen und ich hab mir in der Zwischenzeit auch wieder eine gekauft, da ich meine Probepackungen damals leider alle an meine damaligen Patienten verteilt hatte. Aber auch im Bekanntenkreis hab ich sie schon sehr oft weiterempfohlen. Besser ist es wohl, wenn man gleich am Anfang auf den Geschmack und den Gewöhnungseffekt hinweist. Das Zahnfleisch dankt es auf jeden Fall
    Grüßle von Blacklupina


  • 01.04.09 - 16:13 Uhr

    von: 2Katzen05

    Also…ich finde in dieser ZC sind zu viele Putzkörper,die die empfindliche obere Zahnschicht entfernen könnte wenn man sie nur benutzt.Meine Empfehlung wäre sie nur zu benutzen,wenn Zahnfleischprobleme auftreten.Tja über den Geschmack läßt sich ja bekanntlich streiten.Ich kann sie auf Dauer nicht benutzen. Morgens wird mir auch total übel.Abends geht es gerade so. Also für Menschen mit einem weniger guten Geschmackssinn ist sie OK.Unsere Patienten haben auch schon probiert die haben alle durch die Bank gesagt die geht gar nicht habe sie vorher aber über diesen Geschmack aufgeklärt.


  • 01.04.09 - 19:07 Uhr

    von: Strubbelkopf

    Hallo, nach einer PZR, IZR oder PA-Behandlung gibt es bei mir immer eine Schlußpolitur mit parodontax. Dabei gibt es auch Erklärungen zum Wirkstoff und Geschmack und Empfehlungen die parodontax weiterhin zu benutzen. Der Geschmack sollte bei diesem positiven Ergebnis wirklich in den Hintergrund treten. Man kann nicht alles haben :-)
    Gruß vom Strubbelkopf


  • 02.04.09 - 14:37 Uhr

    von: sailingcompanion

    nun ja, ich muss etwas Wasser in den Wein schütten, der bunte Strauss an Korbblütlern darin kann allergieauslösend wirken und die Schärfe führt zu einem Verlust an Geschmackssensibilität, so ist mein Empfinden. Auf jeden Fall ist es eine andersartige Zahncreme


  • 02.04.09 - 14:42 Uhr

    von: segelnderweise

    Etwas gewöhnungsbedürftig beim Geschmack, habe ich bis jetzt mal recherschiert: Es gab Unverträglichkeiten durch das allergene Potential durch auftretende Aften, allerdings konnte dies nicht zweiflsfrei der Zahnpasta zugeordnet werden. Ich gebe es allerdings zu bedenken.
    liebe Grüße vom Pillendreher, macht weiter so


  • 03.04.09 - 12:34 Uhr

    von: Katarzyna

    Manche meiner PZR Pat. sind von der Zahnpaster überzeugt aber es gibt manche die sagen, dass die Parodontax Zahnpaster das schlimmste ist was Sie im Leben probiert haben. Wiederum sagen andere: wenn die Zahnpaster gut ist und von Fachmann/frau empfolen wird, muss man die Zahnpaster einfach hernehmen.


  • 03.04.09 - 22:28 Uhr

    von: Leopoldine

    @sailingcompanion ja da muss ich dir zustimmen die Zahncreme ist definitiv andersartig :) ). Ich hatte auch am Anfang das Gefühl, dass mein Geschmacksempfinden sehr strapaziert wurde. Aber nachdem ich die Menge an Zanhnpasta auf ein Minimum reduziert hatte wurde es besser. Das hilft auf jeden Fall für den Anfang danach gehts besser.
    Habt ihr ähnliche Erfahrungen?


  • 04.04.09 - 11:11 Uhr

    von: Zahnfee78

    Also ich habe die Zahnpasta auch auf die Hälfte der Menge reduziert. Ich finde das reicht völlig aus und ist auch noch sparsamer, was bei dem Preis auch von Vorteil ist. Ich kann sie aber nur abends benutzen, da ich in der Früh immer einen Brechreiz bekomme, wenn ich mit Parodontax putze. Aber ansonsten bin ich sehr zufrieden damit. Auch meine Patienten haben Parodontax gut angenommen. Ich weise vorher auch darauf hin, daß sie etwas gewöhnungsbedürftig schmeckt und sich auch sonst in vielen Dingen von “normaler” Zahnpasta unterscheidet, aber meine Patienten sind da ganz offen für Neues. Man muß es ihnen nur richtig rüberbringen.


  • 05.04.09 - 12:04 Uhr

    von: maxx6

    Ich verwende Parodontax schon seit Jahren immer wieder einmal im Wechsel mit anderen ZC und habe mit dem Geschmack kein besonderes Problem. Im Gegensatz zu einigen anderen ZC merke ich bei Parodontax aber schon, dass sich die Zähne “glatter” und “sauberer” anfühlen. Auch das Zahnfleisch fühlt sich – wahrscheinlich durch die “Schärfe” des Geschmacks – straffer an.
    Wenn man auf die Wirkung und auch gleich vorbeugend auf den Geschmack hinweist, wird sie von vielen Patienten ohne Probleme angenommen ( … Hauptsache, sie wirkt!).
    Einige kommen aber damit nicht zurecht.
    Eine Patientin, die seit Jahren Probleme mit empfindlichen Zahnhälsen hatte und ich auch schon sämtliche Mittelchen erfolglos ausprobiert hatte, hat seit der Verwendung der Parodontax keine empfindlichen ZH mehr – ein Phänomen!
    Zur Menge: Ich empfehle überhaupt bei jeder ZP, diese quer auf den Bürstenkopf aufzutragen, nicht der Länge nach – das reicht allemal!


  • 05.04.09 - 21:42 Uhr

    von: Aron

    Ich benutze Parodontax abwechselnt mit anderen ZC. Musste feststellen das bei dauernder Anwendung die Wirkung nachläßt und ich kein so tolles Gefühl mehr habe. Als Zc für das Zahnfleisch finde ich sie OK, als zweit ZC. Für die Zähne ansich bin ich nicht begeistert, habe mit anderen ZC bessere Resultate. Eine KombiZC finde ich sowie so nicht so toll, lieber eine für die Zähne und eine Fürs Zahnfleisch. Bei meiner Daueranwendung habe ich massive Probleme mit dem Zahnfleisch bekommen, nach dem absätzen und verwendung einer anderen ZC wurde es besser, sie reinigt nicht so super wie beschrieben.
    Wie gesagt als zweit ZC, im Wechsel mit einer normalen special für die Zähne, ist sie gut. Auch wenn man eine CHX Kur machen muss oder kurze Zeit CHX anwenden muß (OP, Implantat).


  • 07.04.09 - 01:17 Uhr

    von: Premseller1977

    ich benutze die ZP ganztags, und endlich mal ne zahnpasta, die nciht so eklig süss schmeckt – bin davon total begeistert und empfehle sie weiter – bisher nur positive resonanz!


  • 07.04.09 - 12:13 Uhr

    von: Zahnfee43

    Natürlich ist ganz klar der Geschmack für viele meiner Patienten, Freunde und Bekannten ein Grund Parodontax nach kurzer Testphase evtl. abzusetzen. Die dranbleiben haben nach einer Gewöhnungsphase gesagt: Finde ich gut, nehme ich weiter, ist gar nicht so schlimm etc. Ich selbst kann Parodontax nicht ausschließlich nehmen, da ich oft nach Anwendung ein “wundes” Gefühl meines Zahnfleisches habe. Da Parodontax mit einer geringen Abrasivität wirbt, wäre es interessant zu erfahren welchen RDA-Wert sie hat (freiliegende Wurzeln!) Ist dieser ähnlich einer “normalen Zahncreme” oder liegt er sogar im “Sensitiv” Bereich?


  • 07.04.09 - 16:03 Uhr

    von: Sasha

    @Zahnfee43: Der RDA-Wert der parodontax liegt bei ca. 50. Mehr Infos findest Du hierzu auch noch in unserem Projektfahrplan. :-)


  • 10.04.09 - 23:53 Uhr

    von: Omita

    Inzwischen habe ich mich an den Geschmack gewöhnt und
    merke auch wie gut die Zahncreme meinem Zahnfleisch tut.
    Es dauert einige Tage bis man sich an das salzige und
    den Geschmack gewöhnt hat, aber dann ist man begeistert!


  • 13.04.09 - 08:45 Uhr

    von: colle

    gut ist die zahncreme , keine frage! aber der gechmack ist wirklich ecklig!ich finde, auch wenn diese zahncreme besondere eigenschaften hat, dann muss der geschmack etwas verbessert werden, weil ich denke, dass viele patienten diese zahncreme dann einfach wechseln, obwohl man sie empfohlen hat. geschmäcker sind nunmal verschieden :o ).und das zähneputzen sollte nicht zu einer horrorveranstaltung werden, nur wegen des geschmacks.


  • 14.04.09 - 16:42 Uhr

    von: Sylvanabuettner

    Der Geschmack ist schon besser geworden,aber daran gewöhnen werde ich mich wohl nie.Auch die frische im Mund hält bei mir leider nicht sehr lange an,aber dafür fühlen sie sich meistens glatter an.


  • 14.04.09 - 22:12 Uhr

    von: Leopoldine

    Ja es stimmt die Zähne fühlen sich sauberer an obwohl ich nicht weiß woher das kommt denn ich putze genauso wie immer es muss ja an den Inhaltsstoffen líegen.
    Aber mir ist aufgefallen, dass meine Zähne nicht mehr richtig weiß sind.
    Ich bin Teetrinker (schwarzer Tee) und habe so den Eindruck, das Parodontax die Beläge nicht so gut entfernt. Leider kann ich auf meine Zahncreme die ich sonst benutze keinen RDA Wert finden. Vielleicht liegt es ja daran?


  • 14.04.09 - 22:38 Uhr

    von: Hundekuchen

    Witzige Idee die Kombi Osterhase und Zahnpasta. Ich kann mich allerdings immer noch nicht wirkl. an den Geschmack gewöhnen.Es ist besser geworden, aber hat auch manchmal noch so nen salzigen Nachgeschmack.Das Gefühl an den Zähnen ist angenehm, aber schaffen andere Zahncremes auch. Bin nicht so wahnsinnig überzeugt.


  • 15.04.09 - 11:35 Uhr

    von: Sasha

    @Leopoldine: Hm, da Du den RDA-Wert Deiner anderen Zahnpasta nicht weißt, ist das natürlich sehr schwer zu sagen.

    Vielleicht kannst Du einmal Deinen Apotheker oder Deinen Zahnarzt dazu befragen?